Was nimmst du mit, wenn du das Haus verlässt? Ich habe festgestellt, dass viele Selbständige da etwas anders ticken als andere Menschen und habe darüber nachgedacht, was bei mir nie fehlen darf, wenn ich unterwegs bin.

Nichts geht ohne Smartphone

Leider, ich muss schon fast sagen, leider … Ich mag es nicht, ständig erreichbar zu sein, ständig Nachrichten checken zu müssen, um auf dem Laufenden zu bleiben, ständig das Smartphone mit mir herumtragen zu müssen. Doch in der heutigen Zeit geht es eben nicht mehr ohne und insbesondere dann nicht, wenn man selbständig ist. Entsprechend habe ich das Smartphone stets bei mir; wenn ich beruflich unterwegs bin ohnehin. Aber auch in der Freizeit und im Urlaub. Allerdings, so muss ich gestehen, fahre ich gerade im Urlaub auch mal knallhart die Schiene: Wenn ich überhaupt antworte, dann, wenn ich Bock drauf hab. Wofür gibt es denn sonst Autoresponder? ^^

Block & Stift

Ja, klar, irgendwie sind das zwei Dinge, aber die gehören für mich fest zusammen, weshalb ich sie als einen Punkt aufführe. Wenn ich unterwegs bin, habe ich meist Block & Stift dabei. Warum? Gerade, da ich sehr viel kreativ arbeite und entsprechend Ideen entwickle, ist es immer praktisch, wenn ich mir die sofort notieren kann, und wenn es nur Stichpunkte sind. Bin ich längere Zeit unterwegs, etwa auch, wenn ich Ausflüge unternehme, bei denen ich lange im Bus oder Zug sitze, wenn ich in den Urlaub oder zu einer Con fliege, nehme ich natürlich einen großen Block, DIN A4, kariert, auf dem ich schreibe. Dabei kann es sich dann auch mal um eine neue Kurzgeschichte handeln, oder eben das nächste Kapitel von Der Verlorene Sektor.

Sonnenbrille

Ja, ich weiß, damit hast du jetzt vermutlich nicht gerechnet. Die Sonnenbrille? Ja, die habe ich wirklich immer dabei, denn ich bin ziemlich lichtempfindlich und nichts ist schlimmer, als unterwegs zu sein – insbesondere bei der Arbeit – und aufgrund strahlenden Sonnenscheins und stets zugekniffener Augen Kopfschmerzen zu bekommen. Das schlägt dann bei mir schon mal in eine nette Migräne um und die kann ich an einem tollen Tag mit viel Action definitiv nicht gebrauchen. Sei mir also nicht böse, wenn ich Sonnenbrille trage und die an besonders hellen Tagen nur ungern abnehme!

Was Selbständige unterwegs wirklich brauchen

Du siehst schon, dass diese drei Dinge recht individuell sind. Nicht jeder Selbständige wird mit Block & Stift aus dem Haus gehen – und während das Smartphone für die meisten heutzutage selbstverständlich sind, ist die Sonnenbrille wieder sehr individuell – aber sag mal: Ohne was gehst du als Selbständiger nie aus dem Haus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.